Home » Person Des Islam in Deutschland: Hatun S R C , Necla Kelek, Murad Wilfried Hofmann, Ibrahim El-Zayat, Seyran Ate , Pierre Vogel, Lamya Kaddor by NOT A BOOK
Person Des Islam in Deutschland: Hatun S R C , Necla Kelek, Murad Wilfried Hofmann, Ibrahim El-Zayat, Seyran Ate , Pierre Vogel, Lamya Kaddor NOT A BOOK

Person Des Islam in Deutschland: Hatun S R C , Necla Kelek, Murad Wilfried Hofmann, Ibrahim El-Zayat, Seyran Ate , Pierre Vogel, Lamya Kaddor

NOT A BOOK

Published September 5th 2011
ISBN : 9781159247966
Paperback
66 pages
Enter the sum

 About the Book 

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 64. Nicht dargestellt. Kapitel: Hatun S r c, Necla Kelek, Murad Wilfried Hofmann, Ibrahim El-Zayat, Seyran Ate?, Pierre Vogel, Lamya Kaddor,MoreDieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 64. Nicht dargestellt. Kapitel: Hatun S r c, Necla Kelek, Murad Wilfried Hofmann, Ibrahim El-Zayat, Seyran Ate?, Pierre Vogel, Lamya Kaddor, Amir Zaidan, Feridun Zaimoglu, Susanne Osthoff, Marwa El-Sherbini, Bekkay Harrach, Hadayatullah H bsch, Cemaleddin Kaplan, Ahmad von Denffer, Muhamed Ciftci, Arzu Toker, Mina Ahadi, Metin Kaplan, Hamed Abdel-Samad, Peter Sch tt, B lent Ucar, Ayyub Axel K hler, Rabeya M ller, Rauf Ceylan, Z lfiye Kaykin, Bashir Ahmad Dultz, Erol P rl, Emel Zeynelabidin, Mehmet Sabri Erbakan, Mouhanad Khorchide, Ali Ghaleb Himmat, Aiman Mazyek, Morsal Obeidi, Hartmut Bobzin, Reda Seyam, Ezhar Cezairli, Sadr ud-Din, Muhammad Salim Abdullah, Turgut ker, Dilek Zapt o?lu, Muhammad Nafi Tschelebi, Hamideh Mohagheghi, Abdullah Wagishauser, Murat Aslano?lu, Yavuz zoguz, O?uz nc, Mohammed Aman Hobohm, Abdul Adhim Kamouss, G rhan zoguz, Ali K?z?lkaya, Ali Ertan Toprak, Nadeem Elyas, Bekir Albo?a, Irmgard Pinn, Wilhelm Sabri Hoffmann, Sineb El Masrar, H lya Kandemir, Fereshta Ludin, Ayten Kili arslan, Ali Duran G l i ek, Muhammad Siddiq Borgfeldt, R?dvan ak?r, Nurhan Soykan, Kemal Erg n, Burhan Kesici. Auszug: Hatun Aynur S r c (* 17. Januar 1982 in Berlin- 7. Februar 2005 ebenda) war eine Deutsche kurdischer Herkunft, die einem sogenannten Ehrenmord zum Opfer fiel. Sie wurde an einer Bushaltestelle in Berlin-Tempelhof durch mehrere Kopfsch sse get tet. Ihr Tod sorgte bundesweit f r Entsetzen und l ste eine Debatte ber Zwangsehen und Wertvorstellungen von in Deutschland lebenden muslimischen Familien aus. Hatun S r c war die Tochter des G rtnergehilfen Kerem S r c (1940-2007) und dessen Frau Han?m. Ihre Eltern sind sunnitische Kurden aus der ostanatolischen Provinz Erzurum in der T rkei. Sie siedelten Anfang der 1970er Jahre nach Berlin um. Acht ihrer insgesamt neun Kinder wurden in Deutschland geboren, Hatun S r c wuchs mit f ...